Kursbetreuerin

johanna.schneider@iifg.de


  • Seit Oktober 2015: Psychologiestudentin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Mai-Juni 2016: begleitende Teilnahme an einem Mutige-Mädchen-Kurs an der Albert-Schweitzer-Schule Freiburg unter der Leitung von Lynn Kalinowski


Persönliche Motivation

Als ich von den Mutigen Mädchen gehört habe, hat mich vor allem begeistert, dass Mädchen in einer Zeit, in der sich so viel verändert, bestärkt werden. Ich freue mich das Selbstbewusstsein der Mädchen zu fördern, in dem ich den Mädchen zeige, was für tolle Qualitäten sie besitzen und wie viele Stärken sie haben. Ich möchte sie darin ermutigen diesen Stärken und somit sich selbst zu vertrauen. Selbstvertrauen ist meiner Meinung nach nämlich eine der wichtigsten Eigenschaften, die man haben kann. Was bei den Mutigen Mädchen dann noch hinzukommt, ist diese Stärke auch anderen gegenüber auszustrahlen. Zu lernen Grenzen zu setzen, Situationen richtig einzuschätzen und sich in einem Notfall verteidigen zu können. Da sexualisierte Gewalt nach wie vor ein großes Problem darstellt, finde ich es sehr wichtig, dass man sich auf solche Situationen vorbereitet und dem Leben selbstbewusst entgegentreten kann. Ich freue mich sehr die Mädchen auf diesem Weg zu begleiten!