Kursbetreuerin

jil.baltes@iifg.de


  • 2012-2013: Fundraiser für Unicef Neuseeland
  • seit WS 2014/15: Studium der Ethnologie und Archäologischen Wissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • SoSe 2016: Ausbildung zur Kursbetreuerin beim Mutige-Mädchen-Programm


Persönliche Motivation

Gewalt ist allgegenwärtig. Ich selbst habe unter anderem Rangeleien und Mobbing selbst in meiner Schulzeit kennen gelernt. Auch heute sehe ich es viel in meinem persönlichen Umfeld. Durch meine Arbeit bei Unicef Neuseeland wurde es immer mehr zu einem Thema, was mich beschäftigt, vor allem Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Das Projekt Mutige Mädchen finde ich durch den holistischen Ansatz sehr spannend. Sowohl körperliche Selbstverteidigung als auch Selbstbewusstsein, dass durch Körperhaltung und Worte ausgedrückt wird, sind wichtig und sollten meiner Meinung nach jedem Kind mit auf den Weg gegeben werden. Deswegen freue ich mich, Teil dieses Programms sein zu dürfen und einen Beitrag dazu zu leisten, dass junge Mädchen mutig werden.